Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 22 2017

Dazu kommt, dass es eben doch unterschiede in der Herstellung gibt. So wurden viele der damaligen Analogkäse auf Talg (meist vom Rind) gezogen wohingegen heutige auf Cashew, Mandeln, Soja und Lupinen basieren. Auch sind ist das Lab mittlerweile kein Milch-Lab mehr sondern Pflanzliches und auch die Bakterienkulturen werden nicht mehr auf Milch gezogen, was die Allergen-Rate (laktose) senkt.
Reposted bysofias sofias

May 21 2017

8928 4026 390

May 18 2017

Pivotal Tracker. It lasts for a long time, until the product outgrows it. As long as the team is small and lean, you won't have any issues, though.

What I definitely NOT recommend:
* Trac: Does the job, but the UX is terrible. Over-configuration quite likely, especially for small teams.
* Redmine: Same as Trac, but in Ruby instead of Python.
* JIRA: Once you join the dark side, there's no going back.
* Virtually every TODO SaaS: It doesn't work out. Things go stale. You'd have to do a pretty awesome job at onboarding the team to get it working. It's just too vague. Some I've tried and failed with are Wunderlist, Trello and Basecamp.

Generally:
* If your team is fully distributed, most of the tools I don't recommend might work, because they could be set up as the primary channel of communication. Once it has become the main way to communicate, it will work out, because all information is in one place, and the overhead of the tool can't be navigated around by means of personal communication.
* If the whole team is on site, just use damn post-it notes. It doesn't get any leaner. If you need a tool in addition to post-it notes, make sure to keep both in sync, or at least define the single source of truth.
* It's tempting for an engineer to create a really intricate workflow that covers all the bases. This will only tie you down in bureaucracy in reality. Spent as little time as possible on workflows, and let people improvise for edge cases. I presume you work with intelligent humans - they'll to the responsible thing.
* Define a single source of truth. The issue tracker should have precedence over coffee maker conversations, and coffee maker conversations that are actually relevant should be recorded in the issue tracker. If you look back at an issue in a year, you won't remember every decision you made in a conversation. Document the shit out of stuff.

Just some things I picked up over the years. Hope it helps.
Reposted fromsoba soba viaclifford clifford

May 16 2017

3345 4571 390
Apperently, I souped to hard #ReachedTheEnd

May 15 2017

2711 5e79 390

badsciencejokes:

This is science

Reposted fromkneadedbutter kneadedbutter viaCarridwen Carridwen

May 09 2017

Frauen an der Macht

Von Tove Tovesson

„Sie ist radikal und skrupellos. Trotzdem hat Marine Le Pen gute Chancen, den ersten Wahlgang zu gewinnen. Warum thematisiert niemand, dass es eine Frau ist, die es so weit gebracht hat?„, heißt es auf „Zeit Online“. Darauf habe ich ungefähr 780 Antworten. Ein Auszug: Es wird nie nicht „thematisiert“, dass (und wenn ja, ob wirklich!) eine öffentliche Person eine Frau ist. Wo nur möglich, wird es gegen Frauen verwendet, dass sie Frauen sind.

© Tine Fetz

Warum eigentlich „trotzdem“? Bezieht sich die Verwunderung darauf, dass eine radikale und skrupellose Person eine Wahl gewinnen könnte, oder darauf, dass sie eine Frau ist, die Eigenschaften hat, die in der Vorstellung von „Zeit“-Redakteur*innen so gar nicht fraulich sind? Oder darauf, dass doch allgemein bekannt ist, dass die Gesellschaft Frauen verachtet? Über politische Inhalte möchte die „Zeit“ offenbar nicht reden, trotzdem sei gesagt: Radikal und skrupellos passt anscheinend ganz gut zur Stimmung der wählenden Bevölkerung. Sie ist radikal und skrupellos.

Wie kann es nun sein, dass es eine Frau in diesem Kontext so weit bringt? Oder auch: Kann man das nicht irgendwie gegen Frauen verwenden, dass so ein besonders verkommenes Exemplar …?

Es gibt sie, die Feministinnen, deren Ziel „die Hälfte der Macht“ oder eine ähnlich unkritische Version von Gleichberechtigung ist. Es ist ein vergleichsweise unbedrohlicher Feminismus für das Patriarchat und lohnt sich vor allem für Frauen, denen es schon relativ gut geht, also deren einziges strukturelles Problem ist, dass sie Frauen sind. Aber auch für Männer springt etwas dabei heraus, im Scheinwerferlicht den Kuchen mit einer Frau zu teilen, nämlich der Schein der Progressivität. Eine Frau mit Macht und ohne tatsächlich progressive Agenda ist ein neoliberaler Deflektorschild. Denn ist Ungerechtigkeit nicht ein kleines bisschen weniger schlimm, wenn eine Frau sie propagiert? Und kann diese Frau sich deshalb sogar für eine Weile ein bisschen mehr Scheußlichkeit erlauben?

Eine extreme rechte Frau bedient somit nicht nur rechte, sondern auch neoliberale Ideologie, denn der Neoliberalismus hat kein Problem mit Macht und Gewalt an sich. Nur selbst zu den Verlierer*innen zu gehören, das wäre ungut. Diese müssen dann nur noch mit Pseudogerechtigkeit mundtot gemacht werden, damit der Laden unbehelligt läuft. Seht her, Frauen als Staatsoberhäupter, Personen of Color als Cops, sogar mit Hijab und Dastar, Pepsi gegen Polizeigewalt. Gleichberechtigung, Diversity!

„Viele Liberale hoffen, dass Ivanka Trump mäßigend auf ihren Vater wirkt. Nun trifft sie auf die Kanzlerin. Aber was, wenn die Tochter den US-Präsidenten nicht korrigiert – sondern seine Komplizin ist?“, fragt sich ebenfalls ein Mensch bei „Zeit Online“. Das mit der Komplizenschaft ist schnell abgehandelt, wenn man sich erinnert, dass Trump nicht nur von weißen Männern, sondern ebenso von weißen Frauen zum Präsidenten gemacht wurde. Ist es nicht sogar besonders aufschlussreich und belastend, dass weiße Frauen in dieser Wahl ihren Rassismus über Frauenrechte gestellt haben? Scheiß auf körperliche Selbstbestimmung. Frauen sind keine passiven Bystander im Rassismus, sondern davon entweder positiv oder negativ betroffen. Die Unschuldsvermutung gegen weiße Frauen ist ebenso unberechtigt wie hartnäckig.

Töchter zu haben hält Männer auch nicht davon ab, widerliche Macker zu sein. Der Zauber der Immunität durch Proximität wird aber gern bemüht. Eine erwachsene Frau, die sich neben jemanden wie Trump stellt, sollte in ihrer Haltung ernst genommen werden, statt ignorant weibliche Tugenden der Mäßigung auf sie zu projizieren.

Konservative verstehen und unterstützen Frauen als Hostessen für den gleichen Scheiß, den alte Männer langsam nicht mehr alleine abziehen können. Frauen an der Macht sind kein begrüßenswerter Anbruch einer neuen Zeit, sondern alter Lack in neuen Schläuchen.

Reposted fromfeminism feminism
0814 faed 390

thefuzzydave:

i will always reblog this. forever.

1300 5bde
Reposted fromGIFer GIFer viametafnord metafnord

May 07 2017

Rendez – View

Quoi ? déja ? Bah oui ! C’est l’heure du Rendez-View alors profitez-en y’en aura pour tout le monde pas de panique !

Friday-Inspiration-39-8

Friday-Inspiration-39-27

Friday-Inspiration-39-30

Friday-Inspiration-39-35

Friday-Inspiration-39-38

Friday-Inspiration-39-39

Friday-Inspiration-39-44

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Friday-Inspiration-39-47

Friday-Inspiration-39-55

Friday-Inspiration-39-56

Friday-Inspiration-39-61

Friday-Inspiration-39-63

Friday-Inspiration-39-65

Friday-Inspiration-39-67

Friday-Inspiration-39-70

Friday-Inspiration-39-72

Friday-Inspiration-39-74

Friday-Inspiration-39-75

Friday-Inspiration-39-76

Friday-Inspiration-39-78

Friday-Inspiration-39-80

Friday-Inspiration-39-81

Friday-Inspiration-39-82

Friday-Inspiration-39-84

Friday-Inspiration-84-1

Friday-Inspiration-84-2

Friday-Inspiration-84-4

Friday-Inspiration-84-5

Friday-Inspiration-84-7

Friday-Inspiration-84-8

thinkstock

Friday-Inspiration-84-12

Friday-Inspiration-84-19

Friday-Inspiration-84-21

Friday-Inspiration-84-24

Friday-Inspiration-84-32

Friday-Inspiration-84-33

Friday-Inspiration-84-38

Friday-Inspiration-84-41

Friday-Inspiration-84-42

Friday-Inspiration-84-44

Friday-Inspiration-84-46

Friday-Inspiration-84-49

Friday-Inspiration-84-50

Friday-Inspiration-84-55

Friday-Inspiration-84-56

Friday-Inspiration-84-57

Friday-Inspiration-84-62

Friday-Inspiration-84-67

Friday-Inspiration-84-68

Friday-Inspiration-84-70

Friday-Inspiration-84-71

Processed with VSCOcam with n3 preset

Friday-Inspiration-84-74

Friday-Inspiration-84-75

Friday-Inspiration-84-77

Friday-Inspiration-84-78

Friday-Inspiration-84-89

Friday-Inspiration-84-90

Friday-Inspiration-84-91

Friday-Inspiration-84-93

Friday-Inspiration-84-96

Reposted fromtheGRID theGRID viaschaaf schaaf
7173 23d8
Reposted frommymommademedoit mymommademedoit viaFreXxX FreXxX
Reposted fromcarfreitag carfreitag viametafnord metafnord
Reposted frommeem meem viaedhell edhell

May 03 2017

Reposted fromtgs tgs viatobold tobold
4115 824a 390
Reposted fromWhiltierna Whiltierna viaszydera szydera

May 02 2017

@kitchen

your tls certificate has expired. please renew it so i can log in from other computers than this one. also maybe you may want to switch your CA from Comodo to someone else? (Let's Encrypt comes to mind)

also, can you please eventually re-enable the soup subscription bought before the great soup crash? mine is a lifetime subscription from last august.

Reposted fromsofias sofias

April 28 2017

nein, das ist Christian Lindner.
Reposted fromsofias sofias
2551 95ac 390
Reposted fromdevilhelix devilhelix viaszydera szydera
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl